23.09.2018 Sonntag Motor von DLRG Rettungsboot gestohlen

Ausgeschlachtetes Rettungsboot am Auffindeort

Archivfoto des Rettungsbootes

Dreiste Diebe kapern DLRG Rettungsboot am Unterbacher See und stehlen den Motor

Vermutlich in der Nacht zu Sonntag den 23. September haben Diebe das Motorrettungsboot der DLRG am Unterbacher See von seinem Liegeplatz entwendet und in den schwer einsehbaren Westteil des Unterbacher See verbracht. Dort wurde der Motor (Yamaha FT50JETL) abgebaut und diverse Schäden verursacht. Mitarbeiter des Bootsverleih / der Segelschule Unterbacher See fanden das Boot am Sonntagmorgen manövrierunfähig auf dem See. Max Dörner verantwortlich für das Motorrettungsboot bei der DLRG Ortsgruppe Erkrath ist erschüttert: „Das Boot dient der Menschenrettung auf dem Unterbacher See und ist durch den dreisten Diebstahl nicht mehr einsatzfähig!“ Den entstandenen Schaden schätzt Max Dörner auf über 10.000 Euro.

Hinweise nimmt die Polizei Düsseldorf unter Telefon 0211 8700 entgegen.

Kategorie(n)
Einsatz

Von: Verbandskommunikation

zurück zur News-Übersicht

E-Mail an Verbandskommunikation:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Wichtig: Gross- und Kleinschreibung beachten!
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden